Wissenswertes

Blühbeginn am 28. Februar

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

In Kirkel auf dem alten Friedhof, der als Parkanlage umfunktioniert wurde, ist momentan ein Blütenmeer aus wilden Krokussen zu sehen. Natürlich hat es dort auch mächtig gesummt.

Umgang mit dem kleinen Beutenkäfer

Umgang mit dem kleinen Beutenkäfer

 

Artikel übersetzt aus dem englischen von Roland Jochem,

ursprünglicher Artikel von der:

University of Arkansas

Division of Agriculture, Cooperative Extension Service

Der kleine Beutenkäfer Aethina tumida ist ein Schädling von Bienenstöcken, der ursprünglich aus Afrika südlich der Sahara stammt. Diese Käfer leben in fast allen Bienenvölkern in ihrem Ursprungsgebiet, aber sie richten dort wenig Schaden an und werden selten zur starken Bedrohung.
Wie der Schädling seinen Weg in die USA nahm, ist nicht bekannt, aber er wurde zum ersten Mal bei von Varroa geschädigten Bienenvölkern in Florida im Jahr 1998 entdeckt. Er hat sich seither in mehr als 30 US-Bundesstaaten verbreitet, besonders im Südosten. Inzwischen gibt es dauerhafte Kolonien sogar in Alaska und Kanada.

 

Weiterlesen: Umgang mit dem kleinen Beutenkäfer

Können Bienen Zeitung lesen?

Im Rahmen eines Erfahrungsaustausches haben wir einige Völker am Lehrbienenstand umgeweiselt. Von unseren Zuchtkursen

haben wir junge Königinnen in Ablegern aufsetzen. Die Bienen fressen sich durch das Zeitungspapier und das Volk nimmt die junge Königin problemlos an.